Gemeinde

BOTHEL

Bekanntmachungen der Gemeinde Bothel

 

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Die Gemeindevertretung Bothel hat beschlossen, einen Teil der Straßenbeleuchtung zu erneuern und die alten Leuchtenköpfe durch zukunftsweisende LED-Leuchten zu ersetzen. Ziel ist es durch den Austausch der Leuchtmittel nachhaltig Energie und ca. 70 Tonnen CO² (gerechnet auf 20 Jahre) einzusparen. Die Energieeinsparung der neuen Leuchtenköpfe beträgt jährlich ca. 64% und trägt, mit dem damit verbundenen wesentlich geringeren CO² Ausstoß, zum Umweltschutz bei.

Die Maßnahme wird aus der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung mit 40% der zuwendungsfähigen Kosten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert. Bei voraussichtlichen Gesamtkosten von ca. 47.230,00 € beträgt die Förderung 16.716,00 €. Mit der Projektabwicklung hat das BMU den Projektträger Jülich beauftragt. Der Bewilligungszeitraum läuft vom 01.07.2011 bis 30.06.2012.

Unsere Partner bei diesem Projekt:


Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Alexanderstraße 3
10178 Berlin
www.bmu-klimaschutzinitiative.de


Projektträger Jülich
Forschungszentrum Jülich GmbH
Zimmerstr. 26-27
10969 Berlin
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

 

********************************************************************************************************************************************

 

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Die Gemeindevertretung Bothel hat beschlossen, einen Teil der Straßenbeleuchtung zu erneuern und die alten Leuchtenköpfe durch zukunftsweisende LED-Leuchten zu ersetzen. Ziel ist es durch den Austausch der Leuchtmittel nachhaltig Energie und ca. 147 Tonnen CO² (gerechnet auf 20 Jahre) einzusparen. Die Energieeinsparung der neuen Leuchtenköpfe beträgt jährlich ca. 64% und trägt, mit dem damit verbundenen wesentlich geringeren CO² Ausstoß, zum Umweltschutz bei.

Die Maßnahme wird aus der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung mit 25% der zuwendungsfähigen Kosten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert. Bei voraussichtlichen Gesamtkosten von ca. 99.540,00 € beträgt die Förderung 24.885,00 €. Mit der Projektabwicklung hat das BMU den Projektträger Jülich beauftragt. Der Bewilligungszeitraum läuft vom 01.09.2012 bis 31.08.2013.

Unsere Partner bei diesem Projekt:


Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Alexanderstraße 3
10178 Berlin
www.bmu-klimaschutzinitiative.de


Projektträger Jülich
Forschungszentrum Jülich GmbH
Zimmerstr. 26-27
10969 Berlin
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen